Uwe Brendle

Referatsleiter Umwelt und Verkehr, Elektromobilität, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Brendle

Uwe Brendle studierte an der Universität Konstanz Diplom-Verwaltungswissenschaftler und arbeitete von 1989 bis 1996 für verschiedene private Forschungsinstitute zu Fragen effektiver umweltpolitischer Steuerungsinstrumente mit Schwerpunkt Regional-/Infrastrukturentwicklung. 1996/97 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Bundestag mit dem Themenschwerpunkt „Nachhaltige Tourismuspolitik“. Nach mehrjähriger politikwissenschaftlicher Forschungstätigkeit zu naturschutzpolitischen Fragestellungen (Erfolgsfaktoren, Akzeptanzsteigerung etc.) an der Universität Göttingen wechselte er 2000 ins Bundesamt für Naturschutz und übernahm dort die Leitung der Abteilung Natur und Gesellschaft, mit der Zuständigkeit für sozialwissenschaftliche, ökonomische und juristische Fragen der Naturschutzpolitik. In dieser Funktion war er an der Erarbeitung und Umsetzung der Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie sowie der Nationalen Strategie zur Biologischen Vielfalt beteiligt. Von 2009 bis 2011 war er bei der Fraport AG als Leiter „Nachhaltigkeitsstrategie“ tätig. Von 2011 bis 2014 leitete er Abteilung „Verkehr, Lärm“ im Umweltbundesamt. Im August 2014 übernahm er die Leitung des Referates „Umwelt und Verkehr, Elektromobilität“ im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.