Günther Oettinger

Kommissar für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft bei der Europäischen Kommission

Oettinger_web

Seit November 2014 ist Günther Oettinger EU-Kommissar für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft, zuvor (seit Februar 2010) war er als EU-Kommissar für Energie bestellt. Der Justist und Volkswirt begann seine politische Laufbahn bereits während seiner beruflichen Tätigkeit als Mitinhaber und Partner einer Wirtschaftsprüfer- und Anwaltskanzlei (von 1984 bis 2005). So war er Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg (1984-2010). Er übernahm bis zu seiner Berufung nach Brüssel zudem hohe politische Ämter auf Landes- und Bundesebene: Unter anderem bekleidete Oettinger die Ämter des Vorsitzenden des CDU-Landesverbandes Baden-Württemberg (2005-2009). Er ist Mitglied des Bundesvorstands der CDU (seit 2005) und war Ministerpräsident von Baden-Württemberg (2005-2010).