Programm

Hier finden Sie das Programm zum dritten eMobility Summit als PDF-Download.

Pdf-logoHier downloaden: Das Programmheft zum eMobility Summit 2013

Donnerstag, 27. Juni 2013, VORMITTAG

10.00
BEGRÜSSUNG
Stephan-Andreas Casdorff und Lorenz Maroldt, Chefredakteure, Der Tagesspiegel

10.15
KEYNOTE
Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

11.00
KEYNOTE
Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg

11.45
KAFFEEPAUSE im Zelt

12.00  
PANEL 1: Neuer Anlauf - was nach der Bundestagswahl kommt
Eine Million Elektroautos bis 2020? Das Ziel der Bundesregierung steht bereits in Frage, obwohl es gerade von deutschen Herstellern noch nicht viele erschwingliche Modelle gibt. Muss die Entscheidung gegen Kaufanreize überdacht werden? Welche Impulse soll der Staat geben? Wie gut funktioniert die NPE? Wie positionieren sich die Parteien vor der Bundestagswahl?

Moderation: Moritz Döbler, Ressortleiter Wirtschaft, Der Tagesspiegel

      • Dr.-Ing. Thomas Aubel, Executive Vice President Mobility, TÜV Rheinland AG
      • Andreas Jung, MdB, Vorsitzender des parlamentarischen Beirats für nachhaltige Entwicklung
      • Max Strotmann, Kabinettsmitglied des Europäischen Kommissars für Verkehr
      • Dr. Valerie Wilms, MdB, Mitglied des parlamentarischen Beirats für nachhaltige Entwicklung

 

12.00      
PANEL 2: Mit Wasserstoff voran – wie der ÖPNV grün wird
Der Brennstoffzellenantrieb wird bei Pkw auf Jahre eine Randerscheinung bleiben. Doch in Bussen lässt sich die Technologie schon heute einsetzen und der öffentliche Nahverkehr muss sich auf Emissionsvorgaben der EU einstellen. Welche Anforderungen bringt das mit sich? Wie soll der Wasserstoff hergestellt werden, damit er den Anforderungen an eine nachhaltige Mobilität genügt?

Moderation: Corinna Visser, Redakteurin Wirtschaft, Der Tagesspiegel

      • Dirk Inger, Unterabteilungsleiter UI 4, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
      • Heinrich Klingenberg, Geschäftsführer hySOLUTIONS GmbH
      • Carsten Retzke, Leiter Wasserstoff und Elektromobilität, Total Deutschland
      • Hartmut Schick, Head of Daimler Buses & CEO EvoBus GmbH
      • Martin Schmitz, Geschäftsführer Technik, Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV)

 

13.00      
LUNCH-BUFFET in der Rotunde

 
Donnerstag, 27. Juni 2013, NACHMITTAG    


14.00      
KEYNOTE
Peter Altmaier, Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

15.00
KAFFEEPAUSE im Zelt

15:30      
KEYNOTE
Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender, Daimler AG

16:30   
PANEL 3: Schaufenster der Schaufenster - das erste Jahr
Die vier nationalen Schaufenster für Elektromobilität - Berlin/Brandenburg, Bayern/Sachsen, Baden-Württemberg und Niedersachsen - sind seit einem Jahr am Start. Was ist die Bilanz der bisherigen Arbeit, wie grenzen sie sich voneinander ab, wo liegen die Herausforderungen?

Moderation: Moritz Döbler, Ressortleiter Wirtschaft, Der Tagesspiegel

      • Winfried Hermann, Minister für Verkehr und Infrastruktur des Landes Baden-Württemberg
      • Hans Mönninghoff, Wirtschafts- und Umweltdezernent der Landeshauptstadt Hannover, amtierender Oberbürgermeister
      • Florian Pronold, MdB, Vorsitzender der Bayern-SPD, Mitglied im Kompetenzteam von Kanzlerkandidat Peer Steinbrück
      • Kurt Sigl, Präsident Bundesverband eMobilität (BEM)
      • Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin


16.30   
PANEL 4: Vom Zweirad lernen heißt vermarkten lernen
Nicht einmal 8000 der 43 Millionen in Deutschland zugelassenen Pkw werden elektrisch angetrieben, Tendenz nur langsam steigend. Dagegen wurden allein 2012 in Deutschland 380.000 E-Bikes und Pedelecs verkauft. Auch elektrische Scooter und Motorräder finden zunehmend Anklang. Was kann die Autobranche von diesen Erfolgen lernen? Sind vier Räder zwei zu viel?

Moderation: Alfons Frese, stellvertretender Ressortleiter Wirtschaft, Der Tagesspiegel

      • Klaus Dittko, Vorstand, Scholz & Friends Group
      • Stefan Gulas, Geschäftsführer, eRockit
      • Frank Müller, Geschäftsführer Urban-e MSC GmbH
      • Patrik Tykesson, Geschäftsführer e-bility Electro Roller
      • Peter Wicht, Vorstand, Mitteldeutsche Fahrradwerke AG

 

17.30
KAFFEEPAUSE in der Rotunde

18:00      
KEYNOTE
Berthold Huber, Erster Vorsitzender der IG Metall

19.00        
EMPFANG MIT FLYING BUFFET UND MUSIK


Freitag, 28. Juni 2013, VORMITTAG    

                 
10.00
KEYNOTE
Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA)

11.00
KEYNOTE
Jürgen Trittin, Vorsitzender der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

11.45
KAFFEEPAUSE in der Rotunde

12.00  
PANEL 5: Von der Vision zum Vertrieb - Wege zum Kunden
In diesem Jahr kommt eine Reihe deutscher Elektrofahrzeuge auf den Markt. Noch sind sie vergleichsweise teuer. Wie kann man Käufern die Angst vor der neuen Technologie nehmen? Wird die Batterie als teuerstes Bauteil besser verkauft oder vermietet? Was ist mit dem Restwert?

Moderation: Maris Hubschmid, Redakteurin Wirtschaft, Der Tagesspiegel

  • Dr. Christine Haller, Leiterin Marketing und Vertrieb eMobility, Daimler AG
  • Marcus Krieg, Leiter Projekt 360° ELECTRIC, BMW AG
  • Alexander Pippert, Vice President E-Mobility & Smart Home Europe, E.ON SE
  • Ulrich Selzer, Geschäftsführer der Toyota Deutschland GmbH
  • Michael Wiese, seit vier Jahren Elektroautonutzer, Angestellter bei der SMA Solar Technology AG

 

12.00       
PANEL 6: Elektromobilität in Berlin-Brandenburg - Modell für den Weltmarkt?
Mehr als 150 Projekte der Elektromobilität finden sich in Berlin-Brandenburg. Was sind die Erfahrungen und wo will die Hauptstadtregion hin? Was passiert im Schaufenster und sind die Rahmenbedingungen im nationalen und internationalen Maßstab richtig gesetzt? Und wie kann die deutsche Hauptstadt Vorbild für Metropolen weltweit werden?

  • Ulrich Eichhorn, Geschäftsführer Technik und Umwelt, Verband der Deutschen Automobilindustrie (VDA)
  • Staatssekretär Christian Gaebler, Senatsverwaltung des Landes Berlin für Stadtentwicklung und Umwelt
  • Daniela Hartmann-Ege, Produktgruppenleiterin für das Innovationscluster „Vernetzte Mobilität“ im Internet der Dinge & Dienste, Bosch Software Innovations GmbH
  • Prof. Dr. Barbara Lenz, Institutsleiterin, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
  • Hartmut Stiller, Leiter Elektromobilität Deutschland, Vattenfall

 

13.00       
LUNCH in der Rotunde


Freitag, 28. Juni 2013, NACHMITTAG

                 
14.00       
KEYNOTE
Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender, Nationale Plattform Elektromobilität

15.00
KEYNOTE
Hildegard Müller
, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung, Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW)

15.45
KAFFEEPAUSE in der Rotunde

16.00
PANEL 7: Faktor Infrastruktur

Elektrofahrzeuge brauchen eine eigene Infrastruktur. Doch wer soll sie aufbauen  – die Energieversorger? Bund, Länder oder Kommunen? Mineralölkonzerne? Soll die Abrechnung am Ladepunkt oder mobil im Auto stattfinden? Welche Geschäftsmodelle lassen sich finden? Das Panel erörtert die neuesten Trends und Best-Practice-Beispiele.

Moderation: Carsten Brönstrup, Redakteur Wirtschaft, Der Tagesspiegel

      • Uwe Fritz, Geschäftsführer, EnBW Vertrieb GmbH
      • Alexander Mankowsky, Society and Technology Research Group, Daimler AG
      • Andreas Pfeiffer, Geschäftsführer, Hubject GmbH
      • Dr. Michael Weinhold, CTO Siemens Energy Sector, Siemens AG
      • Dr. Jens Weinmann, Programmdirektor, European School of Management and Technology (ESMT)


16.00       
PANEL 8: Carsharing - Geschäftsmodell und Stadtentwicklung
Getrieben von Autokonzernen etabliert sich Carsharing von Elektrofahrzeugen in Berlin und anderen Metropolen. Menschen sollen so den Einstieg in die neue Technologie finden. Aber wie gut funktioniert das Geschäftsmodell? Und welche Chancen bietet es für die Stadtentwicklung? Das Panel erörtert Entscheidungswege, Szenarien und erste praktische Erfahrungen.

Moderation: Moritz Döbler, Ressortleiter Wirtschaft, Der Tagesspiegel

      • Dr. Hendric Hallay, Leiter Carsharing – Quicar, Volkswagen
      • Andreas Krämer, Geschäftsführer, Stadtmobil Hannover GmbH
      • Michael Kuhn, Head of Communications & Social Media, Daimler Mobility Services GmbH
      • Dr. Rainer Scholz, Leiter Telematik und Mobility, Ernst & Young

 

17.00         

SCHLUSSWORT


Änderungen vorbehalten